Zahnimplantate – Verfahren und Nutzen

Zahnimplantate – Verfahren und Nutzen


Zahnbehandlungen sind für Millionen von Menschen weltweit eine absolute Notwendigkeit geworden. Trotz Verbesserungen und Fortschritten in der Zahnpflege und Gesundheit sind die Menschen von Zahnfleischerkrankungen und Karies betroffen. Bis vor einigen Jahrzehnten waren Brücken und Zahnprothesen zwei Hauptoptionen für die Behandlung von Menschen, die vermisst, gebrochen oder in Situationen sind, in denen Zähne operativ entfernt werden müssen.
Moderne Zahnpflege umfasst Zahnimplantate, die als Ersatzzahnwurzeln dienen. Ein Implantat kann einen oder mehrere künstliche Zähne tragen. Bei dem Implantat handelt es sich um eine Schraube aus Titan, die bei Ausfall der Zahnwurzel im Kieferknochen fixiert wird. Sie bieten eine starke Basis oder Basis, auf der

Abnehmbare oder dauerhafte Zähne können an vorhandene natürliche Zähne angepasst werden. Höherer Komfort – Zahnimplantate können dazu beitragen, die Beschwerden beim Befestigen und Entfernen von Zahnersatz zu vermeiden. Kauen und Essen ohne Probleme – Zahnersatz passt nicht immer zu 100%; Mit dem Gebrauch werden sie weniger anpassungsfähig und die Wahrscheinlichkeit des Herausrutschens beim Kauen von Speisen ist hoch. Mit Zahnimplantaten wird dieses Problem beseitigt. Bessere Mundgesundheit – Bei Zahnimplantaten müssen keine anderen Zähne verändert oder angepasst werden, um sicherzustellen, dass mehr natürliche Zähne unbeschädigt bleiben, was die Zahngesundheit und -hygiene langfristig verbessert. Verbesserung des Aussehens – da Zahnimplantate so konstruiert sind, dass sie mit dem Kieferknochen verschmelzen; Sie werden dauerhaft und fühlen sich wie natürliche Zähne an. Verbesserung der Sprache – Im Gegensatz zu Slurring oder Murmeln, die manchmal durch Zahnersatz verursacht werden, verrutschen Implantate nicht und sorgen so für eine bessere Sprache und Kommunikation. Die meisten Zahnimplantate können in der Zahnarztpraxis unter örtlicher Betäubung sicher durchgeführt werden. Eine etwas kompliziertere Prozedur kann Krankenhausaufenthalt und intravenöse Sedierung erfordern. Zahnplatten sind im Allgemeinen nicht in der Zahnversicherung enthalten. Auch hier werden die Faktoren, die zum Implantat führen, in einigen Fällen berücksichtigt.

Leave comment